Beliebte Produkte & Themen: Gedichte und Verse

Weihnachtsgedichte kurz kostenlos online

Weihnachtsgedichte kurz kostenlos onlineNatur der Weihnachtszeit

hoch steht der Schein der glänzenden Lichter
verstärkt die geheimnisvollen Tannen im windenden Scheine des Sternenhimmels
welcher den Hauch der Schönheit und Stille verbreitet
so vernimmt ein Auge sie liegen da, so wunderbar, so weihnachtlich
die Natur der Weihnachtszeit

leicht streifen mich die Zapfen über dem Gesicht,
so sanft und fröhlich flüsternd
in der weiten Ferne jenseits des Menschen Denkens
sie verweilt unberührt und voller Leben
mit tausend schönen Gedanken sie mein Herz berührt
die Natur der Weihnachtszeit

o, du wundervolle Weihnachtszeit
wie ist es schön dich im Herzen zu fühlen
das pulsierende Leben im Glockenklang der Kirchen
die sanften Flügelschläge durch den Himmel tanzender Engel
macht jede Sorge in mir fremd und weit entwichen

o, wie fühle ich mich glücklich und frei
voller Freude auf jedes Leben
welche du mir heute bescherst zur Weihnachtszeit
wo der heilige Christ ist erschienen
und mir einen beschützenden Engel geschenkt hat
der mich geleiten wird auf meinem Wege
mir ein Lebenszeichen sein wird für immerdar
so wie die Natur der Weihnachtszeit
die von Einzigartigkeit ewig währt in meinem Herzen

Freigegeben zur beliebigen kostenlosen Nutzung / © Donitatis – Autor: Elisabeth Reuter
Weihnachtsgedichte kurz kostenlos online

Weihnachtsverse Gedichte kostenlos Stern der Weihnachtszeit

Weihnachtsverse Gedichte kostenlos Stern der WeihnachtszeitStern der Weihnachtszeit

es naht die wundervolle Zeit der Weihnacht,
in klarer Nacht weit weg im dunklen Nichts hell strahlend in der Dunkelheit
er leuchtet mir den Weg mit seinem Schimmer
im ewigen Glanz der nie verblasst
der Stern der Weihnachtszeit

Weit weg von all den anderen in der Unendlichkeit des Seins,
im Lichte einer magischen Anziehungskraft wie kein anderes auf Erden
ist er ein Zeichen von Gott gesandt, um in Einigkeit mit mir zu verschmelzen
der Stern der Weihnachtszeit

Wunderschöner Stern der Weihnachtszeit,
Dein Leuchten hört nie auf,
so hell und herrlich anzusehen
Du schöpfst stets neue Kraft,
Dein Glanz währt ewig

Stern der Weihnachtszeit,
selbst in der trübsten und dunkelsten Finsternis
werde ich niemals vergessen,
wie sehr Du leuchtest….

Freigegeben zur beliebigen kostenlosen Nutzung / © Donitatis – Autor: Elisabeth Reuter
Weihnachtsverse Gedichte kostenlos Stern der Weihnachtszeit

Kostenlose Gedichte zu Weihnachten Weihnachtszauber

Kostenlose Gedichte zu Weihnachten WeihnachtszauberWeihnachtszauber

im bunten Glanz der Weihnachtslichter und hellen Schein der Sterne
leuchtet der Winterwald im Hauch der Phantasie
so wunderbar, so zart, so still
wie ein wundervoller Traum unter einen wundervollen Sternenhimmel
so ist diese Nacht die Herrlichkeit im Weihnachtszauber

rieselnde Schneeflocken des Winterwaldes streicheln mein Gesicht
liebkosen mein Haar gleichsam willkürlicher Windhosen im wirbelnden Wind
wie ist mir warm im Herzen in der Natur der Weihnacht
um mich herum blüht das Leben
die Tannen neigen mir ihre immergrünen Zweige voller Pracht
blühen auf mit jeden Hauch meines Atemzuges

o, wie fühle ich die wundervolle Nacht der Herrlichkeit im glänzenden Weihnachtszauber
voller Hingabe und Offenheit verbreitet sie die sanfte Liebe Gottes
die mein Herz erfüllt mit Frieden, innerer Ruhe und neuem Leben

o, wie ist dieses Wunder des Weihnachtszaubers einzigartig in seinem Glanze
das ewig währt und nicht von dannen geht
solange die sanfte Liebe Gottes in uns weilt
in diesem wundervollen Moment verborgen liegt
jetzt und solange wir träumen
den glänzenden Traum im Weihnachtszauber

Freigegeben zur beliebigen kostenlosen Nutzung / © Donitatis – Autor: Elisabeth Reuter
Kostenlose Gedichte zu Weihnachten Weihnachtszauber

Weihnachtsgedichte besinnliche Gedichte kostenlos

Weihnachtsgedichte besinnliche Gedichte kostenlosIn einer Weihnachtsnacht

In einer Weihnachtsnacht
flog es auf mich zu
das himmlische Christkind
die lieblichen Augen lange sahen auf mich herab
wussten von meinem innigen Wunsch
ihm eines Tages zu begegnen
in einer Weihnachtsnacht

schließlich kam es nah heran
formte leise hallende Worte
welche erreichten die innigen Gedanken
so das Christkind sprach zu mir:

aus einem Land in weiter Ferne
da komm’ ich her
Deinen Lebensweg zu erleuchten mit meinem Licht
ist mein Bestreben
und wenn Du frierst in der Kälte dieser Welt
will ich Dein wärmendes Nestlein sein

ich wusste nicht
wie es hatte mich gefunden
jedoch erfüllt ich war von großem Glück
durch seinen Anblick
in einer Weihnachtsnacht

Dein großes Herz für meinesgleichen
geleitete mich den weiten Weg
durch die Finsternis Eurer Welt
nun ich bin hier bei Dir
meine Kraft ist groß
meine Ausstrahlung erfüllt von Gutem
meine Augen glänzend wie Perlen
so will ich geleiten Dich auf Deinem Weg
Dir ein Lebenszeichen sein immerdar
und auch wenn ich muss gehen wieder fort
so wird meine Seele verweilen bei Dir
bis in alle Ewigkeit…

Freigegeben zur beliebigen kostenlosen Nutzung / © Donitatis – Autor: Elisabeth Reuter
Weihnachtsgedichte besinnliche Gedichte kostenlos